Zum Inhalt springen
Deko_-_selbstgebastelt__1280x853_.jpg

„Tierisch viel Spaß“ - die Damen von der Cafeteria

Erstellt von Sophie Eichmann und Malika Nezhi | |   1

Morgens um 08:00 ist es auf den Gängen (meistens) still, nur aus Richtung Cafeteria ist etwas zu hören. Dort sind die Mitarbeiter der Cafeteria schon eifrig am Vorbereiten der Pausenverköstigung. Wenn die Cafeteria dann um 08:45 öffnet, ist schon alles fertig. Das muss auch sein, denn manchmal gibt es, zu Frau Heinzes Verwunderung, schon dann Schüler, die sich vor dem Tresen aufgestellt haben und etwas kaufen möchten. Diese haben dann meistens auch noch nicht vorher überlegt, was sie kaufen möchten oder kommen mit größeren Scheinen (z.B. mit fünf Euroscheinen), die Frau Heinze noch nicht wechseln kann. Wenn die Scheine dann auch noch klein zusammengefaltet sind, hat der Tag für Frau Heinze gut begonnen.

Weiterlesen
Die_Entscheidung_fällt_schwer_-_welches_soll_sie_nehmen__1280x853_.jpg

Führerschein mit 16 – braucht es den in einer Stadt überhaupt? Ein Plädoyer

Erstellt von Nele Hein | |   2

Ein halbes Jahr nach dem sechzehnten Geburtstag ist es gesetzlich erlaubt, mit der Führerscheinausbildung anzufangen. Das begleitete Fahren ab siebzehn ist zurzeit ein großes Thema im elften Jahrgang, viele befinden sich bereits mitten in der Ausbildung und einige sind sogar schon fertig.

Aber aus welchem Grund braucht man den Führerschein in einer Großstadt wie Hannover, in der jede Ecke mit Bus- und Bahnverbindungen abgedeckt ist?

Weiterlesen
1_Christiane_Eickmann_erklärt_die_Arbeitsweise_von_Medien.JPG

Strömsheet feiert die Pressefreiheit

Erstellt von Janice Lampe und Line Stock | |   3

Wie die Strömsheet-Redaktion ihre Lehrerin loswerden könnte und was sie sonst noch beim journalistischen Arbeiten beachten sollte, hat sie sich von einem Profi erzählen lassen. Zum Tag der Pressefreiheit besuchte Christiane Eickmann, ehemalige Journalistin bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und Geschäftsführerin des Deutschen Journalistenverbands Niedersachsen die Redaktion.

Weiterlesen

Poesie aus dem Schulalltag

Schüler: „Es gab Adlige, Bürger und quasi Menschengruppen.“
Lehrer: „Tiere?“
Schüler: „Nee, eher so Bauern.“


Sprache ist lebendig – ein Grund mehr, sie nicht zu foltern.

Sprache verändert und entwickelt sich fortwährend  –  über die Jahrzehnte, aber vor allem über Generationen hinweg. Was irgendwann mal knorke war, wurde cool und irgendwann dann fett.

Auch einzelne Worte machen Entwicklungen durch:  von der ausgeilenden Tomate zum anzüglichen Ausruf zum Ausdruck der Begeisterung  –  geile Sache!

Ab und zu lohnt es sich, ein Wort genauer zu betrachten. Aufmerksam. Schließlich kann es doch ein recht schönes sprachliches Bild sein, den eigenen Wortschatz um die eine oder andere Gemme zu bereichern.  Lehnwörter hießen sie früher, Anglizismen sind es heute  –  diese Buchstabenkombinationen, die uns helfen, uns in unserer immer digitalisierteren Welt präzise auszudrücken.

Und wie das bei Entwicklung so ist, ist das Alte irgendwann überflüssig und verschwindet nach und nach. In dieser Serie präsentiert euch Strömsheet Wort(schätze), die  es wert sind, vorm Vergessen bewahrt zu werden oder solche, die uns heute einfach nur noch seltsam erscheinen.

Die Möglichkeit, eure/n Deutschlehrer/in mal so richtig zu flashen oder eure Oma in Entzückung zu versetzen!

Euer Lieblingswort ist nicht dabei? Ihr habt nicht gecheckt, was das Wort zur nächsten Woche bedeuten könnte? Schreibt uns!

dummyimage.png

transpirieren

|   Fremdworte

Ein weiteres recht aktuelles Wort, das sich aus gegebenem Anlass lohnen könnte in den eigenen Sprachgebrauch aufzunehmen – falls es denn nicht schon vorhanden ist.

Schließlich hatte man in den letzten Wochen/Tagen reichlich Gelegenheit Leuten dabei zuzusehen und hat es nicht zuletzt vermutlich selbst ordentlich getan.

Weiterlesen

171A5FDD-C585-4278-BFEC-9ECDD898E671.jpeg

UNFALL AN DREHSCHEIBE – „Ich war ein Rammbock“

Erstellt von Franzi Wittmann und Finn Beholz | | Schulsachen

Es war ein grausames Vergehen, schon sadistischer Natur. Am 18. Mai 2018, wir sollten überlegen ob dies nicht ein schulinterner Trauertag werden...

Weiterlesen
fink.jpg

Salomon Finkelstein zu Besuch an der EBS

Erstellt von Franzi Wittmann | | Schulsachen

Zwei Bilder, die nicht zusammenpassen wollen: der alte, kahle Herr mit den lieben, geduldigen Augen, dunkelbraun und mit einem zufriedenem, tiefen,...

Weiterlesen
fri.png

Herr Friebe entlassen?!

Erstellt von Felix Hein | | Schulsachen

Wurde Roland Friebe, unser Sportlehrer, tatsächlich entlassen???

Ja! Bis zum 12. Februar...

Weiterlesen
Foto.jpg

"'Der Lehrer mag mich nicht' - Das ist ein Fall für mich!" - Interview mit Frau Altner

| Schulsachen

Was ist eigentlich eine Beratungslehrerin? Welche Aufgaben hat sie? Und warum wird man es überhaupt? Diese und weitere Fragen haben wir unserer...

Weiterlesen
UK-fuehrt-zuckersteuer-ein.jpg

Zucker – demnächst besteuert?

Erstellt von Magali Domeier | | Der Rest.

Aufgedreht, hibbelig – wer sich so fühlt, hat vielleicht zu viel des Guten erwischt: Zucker. DIE Droge von heute. In einem Großteil unserer...

Weiterlesen

Strömsheet beim Tag der offenen Tür 2018

Erstellt von Laurenz Borchers, Cristina Georgiu und Felix Hein | | Schulsachen

Waffelduft, überall kleine Kinder und stolze Eltern - es ist Tag der offenen Tür. Bei dieser Gelegenheit haben wir natürlich keine Kosten und Mühen...

Weiterlesen