Zum Inhalt springen

Landtagswahl in Niedersachen: Was sind die Folgen für uns?

Erstellt von Finn Beholz | | Schulsachen

CDU, Grüne und die FDP verlieren Stimmen, die Linke schafft es wieder nicht in den Landtag. Nur die SPD und die AfD gewinnen Stimmen. Die AfD hat gegenüber den anderen Landtagswahlen nur schwache 6% erreicht. Nur was heißt das für uns Schüler?

Welche Koalitionen sind möglich?

Anhand der Wahlergebnisse gibt es drei Koalitionsmöglichkeiten. Die AfD ist bei keiner dabei, da keine andere Partei sie in der Regierung haben möchte. Möglich wäre SPD, FDP und Grüne (kurz Ampel). Jedoch möchte die FDP in Niedersachsen nicht an einer Ampel teilnehmen. Möglich wäre auch eine Jamaika-Koalition. Diese würde aus der CDU, der FDP und den Grünen bestehen, wobei die Grünen diese Jamaika-Koalition ablehnen. Also ist die letzte Möglichkeit einer großen Koalition, welche aus der SPD und der CDU bestehen würde, am wahrscheinlichsten.

Bildungspolitik: Die Forderungen

Auf jeden Fall wird die Erhöhung der Unterrichtsversorgung den Weg in den Koalitionsvertrag finden, denn die Forderung besitzen alle Parteien in ihrem Wahlprogramm. Ob es nun eine von der CDU geforderte Erhöhung der Anzahl der Wochenstunden in der 11. Klasse geben wird, ist die Frage nach der Koalition. Bei eine großen Koalition nein, aber bei eine Jamaika Koalition ja. Doch die geforderte „Log-in-Offensive“, der CDU, um die Ausstattung mit digitalen Geräten der Klassen voranzutreiben, wird ebenfalls in den Koalitionsverhandlungen entschieden, doch wenn die CDU in die Opposition kommt, müsste die Ideen noch warten. Die Grünen möchten unser Mensaessen grüner machen, die Bewegungszeiten vergrößern und die Demokratie an der Schule fördern. Doch auch hier ist die Frage, ob die Grünen in die Regierung oder in die Opposition gehen werden.

Fazit:

Was ich auf jeden Fall sagen kann, ist, dass die Frage nach Veränderungen an unserem Schulsystem nun in der Koalitionsbildung entschieden wird. Eine große Koalition ist aber äußerst wahrscheinlich, da die anderen Möglichkeiten von der FDP oder den Grünen verneint werden.

spd-und-cdu-in-niedersachsen-einigen-sich-auf-koal-bdeefedf2302175a9872586dc71fb69a043e365b-jpg.jpg