Zum Inhalt springen
1_Der_Hauptbahnhof_zur_Weihnachtszeit.JPG

Im Advent unterwegs mit den Ärmsten Hannovers

|   1

Während sich die meisten Menschen im Dezember nur Gedanken darüber machen, wann sie Plätzchen backen, wann sie auf den Weihnachtsmarkt gehen und wann sie Weihnachtsgeschenke kaufen können, haben Obdachlose in Hannover ganz andere Sorgen. Henrik Behrens hat sich in einer Reportage auf den Weg zu den Ärmsten Hannovers gemacht.

Weiterlesen
Gelb_sollen_sie_werden....JPG

Die Elsa auf dem Weg zur Umweltschule: Ab jetzt mit Mülltrennung

Erstellt von Corinna Raddatz | |   2

Überall in der Schule werden bald verschiedenfarbige Mülleimer auf Abfälle warten

Weiterlesen
calendar-162126_1280.png
Zum 1. April: Wie halten es Soziale Medien mit der Wahrheit?

Zum inoffiziellen Tag der Lüge hat sich Strömsheet wieder Unterstützung aus der 12. Klasse geholt: Henrik Behrens, Carl Kelber, Max Varga und Clemens...

Weiterlesen
FridaysForFuture__protest_Berlin_14-12-2018_03_leonhard_lenz_cco.jpg
Fridays for future: Kann man den Klimawandel wirklich leugnen?

Immer mehr Schülerinnen und Schüler gehen freitags auf die Straße, um Politik & Wirtschaft zum Handeln aufzufordern: Den Folgen des Klimawandels muss...

Weiterlesen
dummyimage.png
Manchmal ist es hart, ein Teenie zu sein! Aber nicht mit uns!

Wir sind cool. Wir haben Swag und beantworten eure Fragen. Wir sind Emse, Emälie und Hoeni. Drei Girls, die euch das komplizierte Liebesleben...

Weiterlesen
Ein_Thema_der_AG_Plastik_an_der_ELSA.jpg

Vom Strohhalm bis zum Solarpaneel – Was macht eigentlich die Energie AG?

Erstellt von Sophie | |   3

Es wird sich ausgelassen unterhalten, Thema: Das undichte Dach vor Mu1. Dann kommt Herr Geißler, es wird still, alle drängen in den Raum, den er aufgeschlossen hat. Man sucht sich Plätze, ich werde leicht kritisch beäugt. Herr Geißler überbringt zwei gute Nachrichten: Die Schule schafft fünf CO2 Ampeln an, für jede fünfte Klasse eine plus eine in Reserve. Außerdem werden 60 Mülleimer zwecks der...

Weiterlesen

Wir alle kennen und lieben Finn. Über  jedes mögliche politische Thema  informiert sein und dazu eine Meinung haben? Finn. Ein Kilogramm Kekse in zehn Minuten essen? Finn. Die Strömsheet-Redaktion zu erheitern, manchmal mit seinem Sarkasmus auch ernüchtern? Finn. Also ist es nur folgerichtig, dass er seine eigene Kolumne bekommt. Natürlich eine, in der er dagegen ist...


Finn hat was gegen...

dummyimage.png

...Mülltrennung

Nachhaltigkeit, das Trauma von jeder/m Schülerin und Schüler, der in seinem Leben Erdkunde nicht lebt und liebt. Den Sinn hat jeder schnell verstanden - etwas ist nachhaltig, wenn es zukunftsfähig ist, zwei Jahre Erdkundeunterricht abgekürzt. Da ist es erst mal erfreulich, wenn ein  Mülltren-nungsprojekt in einer damals 7ten Klasse eingeführt wird.

Einführend muss ich vorsichtig sagen, es wird wohl eher durchgesetzt sein, denn dabei wurde den Schüler und Schülerinnen mit allem Demokratieverständnis beigebracht, warum Mülltrennung so dufte ist, was auf Deutsch so viel heißt wie: „Hier habt ihr was Tolles, wir diskutieren das nicht, aber es ist toll.“

Der Hintergedanke von Mülltrennung ist grundlegend sinnvoll, denn damit Glas, Papier, Biomüll und Plastik recycelt werden kann, trennen wir es zuhause und packen es dann liebevoll in Tonnen oder Säcke.

Das ist natürlich eine Wunschvorstellung. Jeder kennt den Müll, der nicht den Weg in sein passen-des Abfallbehältnis findet oder gänzlich...

Weiterlesen

Poesie aus dem Schulalltag

Lehrer: „Das ist eine Labertasche mit einem Potential an geballter Unwissenheit.“


Sprache ist lebendig – ein Grund mehr, sie nicht zu foltern.

Sprache verändert und entwickelt sich fortwährend  –  über die Jahrzehnte, aber vor allem über Generationen hinweg. Was irgendwann mal knorke war, wurde cool und irgendwann dann fett.

Auch einzelne Worte machen Entwicklungen durch:  von der ausgeilenden Tomate zum anzüglichen Ausruf zum Ausdruck der Begeisterung  –  geile Sache!

Ab und zu lohnt es sich, ein Wort genauer zu betrachten. Aufmerksam. Schließlich kann es doch ein recht schönes sprachliches Bild sein, den eigenen Wortschatz um die eine oder andere Gemme zu bereichern.  Lehnwörter hießen sie früher, Anglizismen sind es heute  –  diese Buchstabenkombinationen, die uns helfen, uns in unserer immer digitalisierteren Welt präzise auszudrücken.

Und wie das bei Entwicklung so ist, ist das Alte irgendwann überflüssig und verschwindet nach und nach. In dieser Serie präsentiert euch Strömsheet Wort(schätze), die  es wert sind, vorm Vergessen bewahrt zu werden oder solche, die uns heute einfach nur noch seltsam erscheinen.

Die Möglichkeit, eure/n Deutschlehrer/in mal so richtig zu flashen oder eure Oma in Entzückung zu versetzen!

Euer Lieblingswort ist nicht dabei? Ihr habt nicht gecheckt, was das Wort zur nächsten Woche bedeuten könnte? Schreibt uns!

dummyimage.png

transpirieren

|   Fremdworte

Ein weiteres recht aktuelles Wort, das sich aus gegebenem Anlass lohnen könnte in den eigenen Sprachgebrauch aufzunehmen – falls es denn nicht schon vorhanden ist.

Schließlich hatte man in den letzten Wochen/Tagen reichlich Gelegenheit Leuten dabei zuzusehen und hat es nicht zuletzt vermutlich selbst ordentlich getan.

Weiterlesen

Umweltexpertin_Sophie__960x1280_.jpg

Re-use, reduce, recycle – die Elsa reloaded ihr Schulfest

Erstellt von Sophie | | Schulsachen

Wenn die Schule im Grünen nach fünf Jahren endlich mal wieder ein Schulfest feiert, ist es nicht nur voll, sondern auch grün. Viele Klassen haben sich...

Weiterlesen
1__Per_App_den_Scooter_gefunden...__1280x853_.jpg

Umweltfreundliche E-Scooter?!

Erstellt von Nele | | Der Rest.

Dass Nele sich schon auf ihren Führerschein freut, wissen wir. Aber wie sieht es mit Rollern aus, immerhin auch elektrisch? Unsere Mobilitätsexpertin...

Weiterlesen
dummyimage.png

Angtschweiß in der Aula? Die letzte Orchesterprobe vor dem Sommerkonzert

Erstellt von Sophie | | Schulsachen

Die Luft ist zum Schneiden dick, viel zu warm, es fehlt Sauerstoff. Letzte Orchesterprobe vor dem Sommerkonzert. Frau Armstroff dirigiert. Und ist...

Weiterlesen
dummyimage.png

Vorurteile, Familienliebe und ein zu mysteriöses Verschwinden

Erstellt von Finn Beholz | | Der Rest.

Frau Janz kündigt das folgende Theaterstück sehr ernst an, es sei „eine Arbeit der Kurses Darstellendes Spiel des 11ten Jahrgangs “ und „für den...

Weiterlesen
Die_Entscheidung_fällt_schwer_-_welches_soll_sie_nehmen__1280x853_.jpg

Führerschein mit 16 – braucht es den in einer Stadt überhaupt? Ein Plädoyer

Erstellt von Nele Hein | | Der Rest.

Ein halbes Jahr nach dem sechzehnten Geburtstag ist es gesetzlich erlaubt, mit der Führerscheinausbildung anzufangen. Das begleitete Fahren ab...

Weiterlesen
Deko_-_selbstgebastelt__1280x853_.jpg

„Tierisch viel Spaß“ - die Damen von der Cafeteria

Erstellt von Sophie Eichmann und Malika Nezhi | | Schulsachen

Morgens um 08:00 ist es auf den Gängen (meistens) still, nur aus Richtung Cafeteria ist etwas zu hören. Dort sind die Mitarbeiter der Cafeteria schon...

Weiterlesen